SPG muki Ebensee sichert sich in der Steiermark den Klassenverbleib

6:4 – Auswärtssieg für SPG muki Ebensee -Trio!
Im vorgezogenen Spiel der letzten Runde des Unteren Playoffs der 2. Bundesliga gelingt Ebensee der finale Befreiungsschlag in Feldkirchen (ST). Wieder war es eine enge Kiste in der Fremde. Nach holprigem Start – Ebensees kroatischer Teamspieler Leon Benko mühte sich zu einem 3:2 gegen Tobias Siwetz (Feldkirchen), Ivan Karabec (Ebensee) war im Spiel gegen den Steirer Tobias Scherer chancenlos – behauptete sich Benjamin Girlinger (Ebensee) mit 3:2 gerade noch gegen einen fulminant agierenden Simon Grünsteidl. Leon Benko stellte gegen den Stärksten der Gastgeber aber auf 3:1 für Ebensee. Schon wähnten sich die mitgereisten Fans auf der Siegerstraße. Aber die Steirer packten ihr bestes Tischtennis aus und konterten. Girlinger (Ebensee) verlor gegen Siwetz und Scherer. Karabec kam überhaupt nicht in die Gänge und blieb auch gegen Siwetz chancenlos. Jetzt führten die Steirer 4:3. Leon Benko glich gegen Grünsteidl aus. Endlich gewann auch Karabec sein Spiel gegen Tobias Siwetz und somit war der wichtige Punkt zum Klassenerhalt eingesackt. Schließlich legte das Doppel Girlinger/Benko eins drauf und besiegelte den hart erkämpften 6:4 – Erfolg in Feldkirchen. Damit laufen in Ebensee bereits die Planungen für die kommende Saison mit Rückkehrer Jonas Promberger und Neuzugang Michael Trink aus Salzburg. Vom kroatischen Nationalteamspieler Leon Benko müssen sich die Ebenseer verabschieden. Er war der Retter in der Not und absolvierte die Playoff-Spiele mit Bravour für Ebensee. Im Herbst steht er aber wieder in Zagreb an der Platte.

Feldkirchen vs. Ebensee, 4:6

Punkte für Ebensee: Benko 3, Girlinger und Karabec je 1, Doppel Girlinger/Karabec.

https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=7044

 

Das könnte dich auch interessieren...

Zeltlager 2024 Mittwoch

Der heutige Tag startete etwas bewölkt. Dies hielt uns aber lange nicht davon ab, die Bewerbe auszuführen und so konnten die Kinder ihr Können ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Nachdem wir uns anschließend alle mit Kartoffelgulasch gestärkt hatten, besuchte uns am Nachmittag die Wasserrettung Nussdorf und bat Motorbootsfahrten für unsere Kinder an. Mit ihrem

Masters WM in Rom: Karabec zweimal im Viertelfinale

SPG muki Ebensees tschechischer Bundesligaspieler Ivan Karabec scheiterte im Einzel 40+ im Achtelfinale am späteren Finalisten Tomicki (POL), spielte mit seinem Spezi Jiri Graf (CZE) wieder ein exzellentes Doppel, welches sich aber im Viertelfinale den Vizeweltmeistern Guignat (FRA)/Shi (ENG) geschlagen geben musste. Auch im Mixed stand Karabec mit der Tirolerin Martina Kapfinger aus Kirchbichl im

Zeltlager 2024 Dienstag

Nachdem alle gut gefrühstückt hatten, starteten wir wieder in die Bewerbe. Am heutigen Tag traten die verschiedenen Gruppen gegeneinander an und mussten sich in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Mittags wurde unsere Küchen-Crew von unseren Grillmeistern unterstützt und es gab Grillwürstel und Pommes. Nach einer notwendigen Abkühlung im See, besuchten uns Gottlieb Redlinger und Josef Schwaiger

Zeltlager 2024 Montag

2. Tag im Zeltlager 2024! Nachdem alle die erste Nacht gut verbracht hatten, ging es heute schon früh mit den ersten Bewerben los. Die Kinder mussten unteranderem ein Quiz lösen und beim Sandsieben ihre Geschicklichkeit beweisen, was allen gut gelang. Mittags stärkten wir uns mit den leckeren Spaghetti von unserer Küchencrew und verbrachten die meiste

Zeltlager 2024 Sonntag

Ahoi zum Union-Zeltlager 2024! Endlich ist es wieder so weit: das mittlerweile 48. Zeltlager hat seinen ersten Tag hinter sich. Mit 77 Kindern stechen wir heuer in die hohe See, beziehungsweise in die viel spannendere Unterwasserwelt darunter. Nachdem die jungen Matrosen und Matrosinnen ihre zwischenzeitlichen Unterkünfte der nächsten Woche bezogen, wurden sie aus unserer vorzüglichen