Aktuelles

Masters WM in Rom: Karabec zweimal im Viertelfinale

SPG muki Ebensees tschechischer Bundesligaspieler Ivan Karabec scheiterte im Einzel 40+ im Achtelfinale am späteren Finalisten Tomicki (POL), spielte mit seinem Spezi Jiri Graf (CZE) wieder ein exzellentes Doppel, welches sich aber im Viertelfinale den Vizeweltmeistern Guignat (FRA)/Shi (ENG) geschlagen geben musste. Auch im Mixed stand Karabec mit der Tirolerin Martina Kapfinger aus Kirchbichl im

Bundesliga: Aufstiegstraum geplatzt

Ebensees Aufstiegstraum platzte in letzter Minute Mit einer 3:6-Niederlage im letzten Spiel der Saison gegen UTTC Salzburg 2 zerplatzt der Traum vom Aufstieg in die 1. Bundesliga. Denkbar knappe Partien fallen auf die Seite des Gegners und die Ebenseer beenden die Meisterschaft auf Rang 3 hinter TTV Bösel Tulln und Wohnpark Alt-Erlaa. Innerhalb von einer

Spitzenspiel gegen Tulln

Sonntag, 3.3., 10:00, steigt in Ebensee vor den heimischen Fans das Spitzenspiel in der 2. Tischtennis – Bundesliga zwischen SPG muki Ebensee und Apotheke Bösel Tulln. Der Sieger der Begegnung darf für die 1. Bundesliga planen. Karabec und Co. möchten zuhause den Sack zumachen und hoffen auf kräftige Unterstützung. https://oettv.xttv.at/ed/index.php?lid=7594

Ebensee siegt in Tulln

Mit einem fulminanten 6:3-Sieg gegen den Tabellenzweiten Tulln bleibt Ebensees Team ungeschlagen und beendet den Grunddurchgang mit 14 Siegen und einem Remis. Damit hat sich die SPG muki Ebensee für die Play Off Spiele in Stellung gebracht. Die geschlossene Teamleistung beim niederösterreichischen Konkurrenten war der Grundstein zum überraschend klaren Erfolg über die Favoriten. Der 6:1-Sieg

Lena Promberger gewinnt Ortsmeisterschaften

Dass der Tischtennishype in Ebensee anhält, zeigte sich am Feiertag-Wochenende. Das A-Team Ebensees holte sich mit dem 5:5 in Leoben die Herbstmeisterkrone. Tags darauf kämpften in acht Bewerben 50 Teilnehmer:innen um die Meisterehren der Marktgemeinde Ebensee am Traunsee. Den Ortsmeistertitel holte sich erstmals in Ebensees Tischtennisgeschichte eine Frau. Lena Promberger – Bundesligaspielerin beim UTTC Salzburg

BL: SPG muki Ebensee glänzt mit weißer Weste

Zehn Siege aus zehn Spielen Auch in den letzten beiden Heimspielen des Kalenderjahres war die SPG muki Ebensee nicht aus der Bahn zu werfen. Mit einem hart erkämpften 6:4 gegen Naturfreunde Stadlau und einem darauffolgenden 6:1-Kantersieg über St. Veit/Hainfeld lachen die Ebenseer weiterhin von der Tabellenspitze. Jetzt folgt noch das Nachtragsspiel am Feiertag in Leoben.

Jonas Promberger ist Landesmeister

Jonas Promberger (SPG muki Ebensee) gewinnt den oö. Landesmeistertitel in der allgemeinen Klasse in Lenzing.  Jonas dreht im Finale einen 1:3-Satzrückstand mit einem fulminanten Finish in einen 4:3-Erfolg gegen den Biesenfeld-Youngster Adrian Kastl und kürt sich damit erstmals zum Landesmeister. Im Doppel durfte er sich obendrein mit seinem Cousin Matthias Promberger die Bronze-Medaille umhängen lassen.

SPG muki Ebensee weiter in der Erfolgsspur

Die SPG muki Ebensee zeigte beim ersten Heimspiel der Saison gegen das kompakt auftretende Team aus Pottenbrunn (NÖ) Nervenflattern und musste einem Rückstand nachlaufen, ehe die beiden groß aufspielenden Trink/Girlinger im Doppel den hart erkämpften Sieg einfuhren. SPG muki Ebensee vs. Pottenbrunn, 6:4 Punkte für Ebensee: Trink 3, Girlinger 2 und Doppel Trink/Girlinger. Im OÖ.-Derby

SPG muki Ebensee geht verstärkt in die TT-Saison

Mit kräftiger Verstärkung geht Ebensee in die neue Tischtennis-Bundesligasaison. Michael Trink (24 Jahre) vom UTTC Salzburg, Rückkehrer Jonas Promberger (22), Benjamin Girlinger (15) und Evergreen Ivan Karabec (42) bilden das schlagkräftige Team, dem durchaus Titelchancen einzuräumen sind (siehe Foto  – DANKE an Friedrich Scheichl für das Shooting!). Ebensee startet mit Auswärtspartien in Salzburg und Innsbruck, ehe es Ende September zu den heiß

Sensationell! U15-Team ist Vize-Europameister

„Das war nervenaufreibend! Nun haben wir eine Medaille und es ist noch mehr möglich“, atmete U15-Coach Philipp Aistleitner nach dem 3:1 im Viertelfinale der Burschen gegen Italien bei den Nachwuchs-Europameisterschaften in Gliwice/Polen tief durch. Mit dem 3:0 gegen Frankreich im Semifinale erreichte das Team Julian Rzihauschek, Petr Hodina, Benjamin Girlinger und Francisek Kolodziejczyk  dann sogar

ÖM U 15: 2 x GOLD und 2 x BRONZE für GIRLINGER

Tischtennisspieler Benjamin Girlinger legte bei den ÖM U15 in Feldkirch/Vbg eine tolle Performance hin. So gewann der Ballkünstler der SPG muki Ebensee mit dem Welser Petr Hodina die Goldmedaille im Burschen-Doppel, ohne dabei einen einzigen Satz abzugeben. Gegen Überflieger Hodina (4 x Gold) war an diesem Wochenende kein Kraut gewachsen und für den Ebenseer im