Ebensee verliert Heimpartie gegen Biesenfeld mit 1:4

Überraschend hohe Niederlage im OÖ.-Derby

SPG muki Ebensee verliert das OÖ.-Derby gegen Uniqa Biesenfeld 1:4
 
Die Linzer revanchieren sich mit einem heftigen 4:1-Sieg für die Herbstniederlage. Kein glückliches Händchen hatte Ebensees Trio beim Heimspiel vor einer Rekordkulisse von 120 Fans. Martin Leonhartsberger sorgte für den gelungenen Auftakt und ließ seinem Kontrahenten Andre Kases keine Chance. 1:0 für Ebensee. Die folgende enge Kiste im Spiel zwischen Florian Fenyvesi und Simon Oberfichtner brachte einen knappen 5-Satz-Sieg für die Linzer. 1:1 – Ausgleich. Das ewige Duell der BORG-Maturanten Jonas Promberger gegen Michael Binder stand am Programm. Auch diese Partie brauchte 5 Sätze für die Entscheidung. Jonas musste sich im letzten Durchgang mit 9:11 geschlagen geben. 2:1 für Biesenfeld. Das sonst so erfolgreiche Doppel war diesmal ein laues Lüftchen und stand rasch auf der Verliererstraße, nichts gelang dem Duo Leonhartsberger/Promberger und damit hatten die Biesenfelder Kases/Binder leichtes Spiel und stellten auf 3:1 für ihr Team. Mit dem Rücken zur Wand musste Leo gegen seinen Freund Oberfichtner ran, um noch ein Remis zu erzwingen, aber auch diese Begegnung über die volle Distanz brachte das bessere Ende für Biesenfeld. Endstand 4:1 für die Linzer. Damit tauschten die Teams ihre Tabellenplätze und die SPG muki Ebensee findet sich auf dem Relegationsplatz 7. Kommenden Freitag reisen die Mukis nach Vorarlberg, um in Kennelbach zu punkten.

 

Das könnte dich auch interessieren...

Zeltlager 2024 Mittwoch

Der heutige Tag startete etwas bewölkt. Dies hielt uns aber lange nicht davon ab, die Bewerbe auszuführen und so konnten die Kinder ihr Können ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Nachdem wir uns anschließend alle mit Kartoffelgulasch gestärkt hatten, besuchte uns am Nachmittag die Wasserrettung Nussdorf und bat Motorbootsfahrten für unsere Kinder an. Mit ihrem

Masters WM in Rom: Karabec zweimal im Viertelfinale

SPG muki Ebensees tschechischer Bundesligaspieler Ivan Karabec scheiterte im Einzel 40+ im Achtelfinale am späteren Finalisten Tomicki (POL), spielte mit seinem Spezi Jiri Graf (CZE) wieder ein exzellentes Doppel, welches sich aber im Viertelfinale den Vizeweltmeistern Guignat (FRA)/Shi (ENG) geschlagen geben musste. Auch im Mixed stand Karabec mit der Tirolerin Martina Kapfinger aus Kirchbichl im

Zeltlager 2024 Dienstag

Nachdem alle gut gefrühstückt hatten, starteten wir wieder in die Bewerbe. Am heutigen Tag traten die verschiedenen Gruppen gegeneinander an und mussten sich in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Mittags wurde unsere Küchen-Crew von unseren Grillmeistern unterstützt und es gab Grillwürstel und Pommes. Nach einer notwendigen Abkühlung im See, besuchten uns Gottlieb Redlinger und Josef Schwaiger

Zeltlager 2024 Montag

2. Tag im Zeltlager 2024! Nachdem alle die erste Nacht gut verbracht hatten, ging es heute schon früh mit den ersten Bewerben los. Die Kinder mussten unteranderem ein Quiz lösen und beim Sandsieben ihre Geschicklichkeit beweisen, was allen gut gelang. Mittags stärkten wir uns mit den leckeren Spaghetti von unserer Küchencrew und verbrachten die meiste

Zeltlager 2024 Sonntag

Ahoi zum Union-Zeltlager 2024! Endlich ist es wieder so weit: das mittlerweile 48. Zeltlager hat seinen ersten Tag hinter sich. Mit 77 Kindern stechen wir heuer in die hohe See, beziehungsweise in die viel spannendere Unterwasserwelt darunter. Nachdem die jungen Matrosen und Matrosinnen ihre zwischenzeitlichen Unterkünfte der nächsten Woche bezogen, wurden sie aus unserer vorzüglichen