Frauenfussball Ebensee

Hallenturnier in Mattighofen

SUBOPTIMALER START IN DIE HALLENSAISON FÜR DIE DAMENMANNSCHAFT DER UNION EBENSEE/ GSCHWANDT

 

Am 29.1.2012 bestritten die „Union- Mädels“ das erste Damen Hallenturnier der Saison in Mattighofen in der Sepp Öller- Sporthalle.

 

Die Union Ebensee stellt einen Kader bestehend aus 11 Spielerinnen.

Trainer Christof Mur lässt in zwei Blöcken aus je fünf Feldspielerinnen und Torfrau Sarah Jocher spielen, wobei er einen defensiven und einen offensiven zusammenstellt.

Das Team spielt in Gruppe A gegen Union Burgkirchen, SK Altheim und ehemaligen Ligakonkurrenten und Gastgeber Mattighofen (alle drei gegnerischen Mannschaften aus der Frauenregionsliga Innviertel).

 

In sämtlichen Spielen der Gruppenphase müssen sich die Ebenseerinnen geschlagen geben. Nach den ersten beiden Partien, die torlos für sie enden, regt sich doch noch Kampfgeist und es ist ausgerechnet der defensive Block, der mit Franziska Kasberger das erste Tor erzielt.

Es folgen Kreuzspiele gegen Riedau und Ampfelwang.

Die Leistung scheint sich stetig zu steigern, gegen Riedau fällt dank Sarah Holzinger das zweite Tor des Turniers für die Union Ebensee, dennoch unterliegen sie dem spielerisch gleichstarken Gegner.

Im letzten Spiel wird alles auf eine Karte gesetzt, es geht um den vorletzten Platz.

Zunächst ist die Finalrunde des Tages chancenmäßig ausgeglichen, bis ein Gegentor aufgrund eines Abwehrfehlers seitens der Ebenseerinnen fällt.

Der Trainer nützt die Spielunterbrechung beim Anstoß für einen letzten Blockaustausch und Rebecca Rapberger erzielt mit der offensiven Aufstellung den Ausgleich zum 1:1 und macht die letzten Minuten noch einmal spannend.

Der Siegestreffer gelingt den weit Angereisten jedoch nicht mehr und aufgrund der schlechteren Tordifferenz und trotz der, wie immer herausragenden Leistung der Ebenseer Torfrau muss man sich mit dem 12. und somit letzten Platz begnügen.

 

„Wir müssen wach werden und uns konzentrieren, um endlich Potenzial zu beweisen, das eigentlich schon vorhanden wäre!“ , so die Betreuer.

Das könnte dich auch interessieren...

Zeltlager 2024 Mittwoch

Der heutige Tag startete etwas bewölkt. Dies hielt uns aber lange nicht davon ab, die Bewerbe auszuführen und so konnten die Kinder ihr Können ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Nachdem wir uns anschließend alle mit Kartoffelgulasch gestärkt hatten, besuchte uns am Nachmittag die Wasserrettung Nussdorf und bat Motorbootsfahrten für unsere Kinder an. Mit ihrem

Masters WM in Rom: Karabec zweimal im Viertelfinale

SPG muki Ebensees tschechischer Bundesligaspieler Ivan Karabec scheiterte im Einzel 40+ im Achtelfinale am späteren Finalisten Tomicki (POL), spielte mit seinem Spezi Jiri Graf (CZE) wieder ein exzellentes Doppel, welches sich aber im Viertelfinale den Vizeweltmeistern Guignat (FRA)/Shi (ENG) geschlagen geben musste. Auch im Mixed stand Karabec mit der Tirolerin Martina Kapfinger aus Kirchbichl im

Zeltlager 2024 Dienstag

Nachdem alle gut gefrühstückt hatten, starteten wir wieder in die Bewerbe. Am heutigen Tag traten die verschiedenen Gruppen gegeneinander an und mussten sich in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Mittags wurde unsere Küchen-Crew von unseren Grillmeistern unterstützt und es gab Grillwürstel und Pommes. Nach einer notwendigen Abkühlung im See, besuchten uns Gottlieb Redlinger und Josef Schwaiger

Zeltlager 2024 Montag

2. Tag im Zeltlager 2024! Nachdem alle die erste Nacht gut verbracht hatten, ging es heute schon früh mit den ersten Bewerben los. Die Kinder mussten unteranderem ein Quiz lösen und beim Sandsieben ihre Geschicklichkeit beweisen, was allen gut gelang. Mittags stärkten wir uns mit den leckeren Spaghetti von unserer Küchencrew und verbrachten die meiste

Zeltlager 2024 Sonntag

Ahoi zum Union-Zeltlager 2024! Endlich ist es wieder so weit: das mittlerweile 48. Zeltlager hat seinen ersten Tag hinter sich. Mit 77 Kindern stechen wir heuer in die hohe See, beziehungsweise in die viel spannendere Unterwasserwelt darunter. Nachdem die jungen Matrosen und Matrosinnen ihre zwischenzeitlichen Unterkünfte der nächsten Woche bezogen, wurden sie aus unserer vorzüglichen