Österreichische Fünfkampf Staatsmeisterin

Verena Mayr gewinnt Weltklasse-Fünfkampf in Linz

 

Am vergangenen Wochenende fanden die Österreichischen Mehrkampf-Staatsmeisterschaften in der Linzer TipsArena statt. Vor heimischem Publikum konnte Verena einen starken Fünfkampf abliefern und sicherte sich am Ende mit 4.525 Punkten sensationell den Staatsmeistertitel.

Die Konkurrenz war sehr hochklassig, denn sechs Athletinnen, die in den letzten Jahren international Medaillen holten, waren im Fünfkampf der Frauen am Start.

Der Auftakt in den Wettkampf über die 60 m Hürden lief für Verena nicht wie erhofft, denn sie konnte die Leichtigkeit vom Einlaufen leider nicht mit in den Wettkampf nehmen und verlor gleich beim Start wertvolle Zeit. Im Hochsprung zeigte dann Verena auf und schaffte starke 1,75 m. Im Kugelstoß eröffnete sie mit sehr guten 14,09 m. Weiter ging der Fünfkampf mit dem Weitsprung, wo Verena ihre starke Form mit zwei 6 m Sprüngen untermauerte. Die Entscheidung fiel im abschließenden 800m-Lauf. Nach 400 m übernahm Verena die Führung, kämpfte um jede Sekunde und siegte am Ende in 2:12,05 min.

„Ich freue mich richtig, dass es so gut geklappt hat und ich gewinnen konnte. Bei den Hürden war ich ziemlich aufgeregt und habe den Start etwas verschlafen, dafür war die Zeit dann ganz in Ordnung. Mit dem Hochsprung bin ich dann wieder richtig in Schwung gekommen und habe gemerkt, es ist alles möglich. Die 1,75 waren toll, weil vor zwei Wochen hat das noch nicht so gut geklappt. Der Kugelstoß ist jetzt sehr stabil über 14 Meter, hier kommt sicher bald ein Ausreißer nach oben. Und dass ich im Wettkampf über 6m weitspringe ist auch schon lange her, und dann gleich zwei Mal, das fühlt sich einfach großartig an. Viola hat dann über die 800 super Tempo gemacht, einen großen Dank an sie, das hilft vor allem mental enorm. Es fehlt noch das letzte Stück Stehvermögen, schade um die 8 Punkte, aber vielleicht geht es sich ja noch für die WM aus, wenn möglich möchte ich auf jeden Fall in Glasgow starten.“, so das Fazit von Verena kurz nach dem Wettkampf.

Die WM-Dritte von 2019 holte damit ihren vierten Hallen-Fünfkampf-Titel. Aktuell liegt Verena mit dieser Leistung auf Rang 7 der Jahresweltbestenliste im Fünfkampf. Jetzt muss die Oberösterreicherin warten, ob sie doch noch ein Ticket für die Hallen-WM erhält, denn nur die besten fünf der Hallensaison können bei der Hallen-WM in Glasgow starten.

Quelle: Verena Mayr: Österreichische Fünfkampf Staatsmeisterin

Das könnte dich auch interessieren...

Masters WM in Rom: Karabec zweimal im Viertelfinale

SPG muki Ebensees tschechischer Bundesligaspieler Ivan Karabec scheiterte im Einzel 40+ im Achtelfinale am späteren Finalisten Tomicki (POL), spielte mit seinem Spezi Jiri Graf (CZE) wieder ein exzellentes Doppel, welches sich aber im Viertelfinale den Vizeweltmeistern Guignat (FRA)/Shi (ENG) geschlagen geben musste. Auch im Mixed stand Karabec mit der Tirolerin Martina Kapfinger aus Kirchbichl im

Zeltlager 2024 Dienstag

Nachdem alle gut gefrühstückt hatten, starteten wir wieder in die Bewerbe. Am heutigen Tag traten die verschiedenen Gruppen gegeneinander an und mussten sich in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Mittags wurde unsere Küchen-Crew von unseren Grillmeistern unterstützt und es gab Grillwürstel und Pommes. Nach einer notwendigen Abkühlung im See, besuchten uns Gottlieb Redlinger und Josef Schwaiger

Zeltlager 2024 Montag

2. Tag im Zeltlager 2024! Nachdem alle die erste Nacht gut verbracht hatten, ging es heute schon früh mit den ersten Bewerben los. Die Kinder mussten unteranderem ein Quiz lösen und beim Sandsieben ihre Geschicklichkeit beweisen, was allen gut gelang. Mittags stärkten wir uns mit den leckeren Spaghetti von unserer Küchencrew und verbrachten die meiste

Zeltlager 2024 Sonntag

Ahoi zum Union-Zeltlager 2024! Endlich ist es wieder so weit: das mittlerweile 48. Zeltlager hat seinen ersten Tag hinter sich. Mit 77 Kindern stechen wir heuer in die hohe See, beziehungsweise in die viel spannendere Unterwasserwelt darunter. Nachdem die jungen Matrosen und Matrosinnen ihre zwischenzeitlichen Unterkünfte der nächsten Woche bezogen, wurden sie aus unserer vorzüglichen

Speedy-KidsCup in Ottensheim

Am 08. Juni fand in Ottensheim der Auftakt der diesjährigen KidsCup-Serie an. Mit dabei auch einige Ebenseer Athlet*innen, die gleich zu Beginn der Saison zeigten, dass sich das harte Wintertraining bezahlt macht! Besonders freut es uns, dass gleich 5 Ebenseer dieses Wochenende ihr Wettkampf-Debut feiern durften. Kara Stüger zeigte bei ihrem ersten Wettkampf, was in