SPG muki Ebensee geht verstärkt in die TT-Saison

Mit kräftiger Verstärkung geht Ebensee in die neue Tischtennis-Bundesligasaison.

Michael Trink (24 Jahre) vom UTTC Salzburg, Rückkehrer Jonas Promberger (22), Benjamin Girlinger (15) und Evergreen Ivan Karabec (42) bilden das schlagkräftige Team, dem durchaus Titelchancen einzuräumen sind (siehe Foto  – DANKE an Friedrich Scheichl für das Shooting!).

Ebensee startet mit Auswärtspartien in Salzburg und Innsbruck, ehe es Ende September zu den heiß ersehnten Heimspielen gegen Pottenbrunn (Sa. 30.9.2023, 15 Uhr) und TTC Biesenfeld Linz (So., 1.10.2023, 10 Uhr) kommt.

Neuzugang Michael Trink, die neue Nr.1 im Team, spielte zuletzt in der 1. Bundesliga, sucht aber in Ebensee eine neue Herausforderung. Als Linkshänder bringt der Mixed-Staatsmeister (2021) die ideale Voraussetzung für die oft entscheidenden Doppel-Partien.
Der fünfmalige Jugend-EM-Teilnehmer Jonas Promberger kommt nach zwei Jahren in der 1. Bundesliga bei SPG Linz wieder in seine Heimat an das Südufer des Traunsees.
Youngster Benjamin Girlinger (U 13-Europameister 2022) brennt ebenfalls auf den Saisonstart. Er spielte zuletzt international bei der Jugend-EM in Gliwice (Polen) und war dort Teil des U15-Vizeeuropameisterteams.
Evergreen Ivan Karabec kommt mit einem 5. Rang von den Para- Europameisterschaften aus Sheffield (GB). Erst im Viertelfinale wurde sein Erfolgslauf von der Nr. 1 des Turniers und neuem Europameister, dem Polen Patryk Chojnowsky, gestoppt.

Man darf gespannt sein, ob die SPG muki Ebensee den allseits gezollten Vorschusslorbeeren gerecht werden kann…

Das könnte dich auch interessieren...

6:2-Auftaktsieg für Mukis in Salzburg

Mit einem hart erkämpften 6:2-Sieg startet die SPG muki Ebensee in die neue Saison der 2. Tischtennis-Bundesliga. Nach einem holprigen Start – Karabec verliert gegen den Japaner Koizumi, Girlinger gegen Dür, lediglich Trink hält sich schadlos – zünden die “Mukis” den Turbo und stellen von 1:2 auf 4:2. In der Folge brennt nichts mehr an