Tischtennis Bundesliga: Siege in Salzburg und Innsbruck

Oldie Otto Stüger feiert Teamdebüt mit Sieg

Die Schlagzeilen der Auswärtsbegegnungen des Muki-Teams gehören den Ersatzleuten. Am Samstag in Salzburg sorgte Qi Ying Le (Ebensee) für einen wichtigen Punkt beim 6:4-Erfolg gegen UTTC Salzburg 2. Qi, aktuelle Stütze des 2er Teams, steigerte sich von Spiel zu Spiel und konnte die Ebenseer mit seinem 3:1-Erfolg gegen den Salzburger Nachwuchsspieler Simon Acimovic im Rennen um den Sieg halten, ehe das bewährte Duo Girlinger/Karabec (Ebensee) den Sack zumachte. Zuvor war es der Tanz auf der Rasierklinge, denn Ivan Karabec (Ebensee) musste gegen Kento Waltl (Salzburg) schon etliche Matchbälle abwehren. Der zuletzt international groß aufspielende U13-Europameister Benjamin Girlinger blieb etwas hinter seinen Möglichkeiten. Offensichtlich spielten die Reisestrapazen eine Rolle. Girlinger erreichte beim WTT Youth Super Contender von Tunis im U15-Bewerb das Achtelfinale, gestoppt nur vom koreanischen Sieger Hyunk Kwon. Gemeinsam mit Franci Kolodziejczyk (NÖ), landete der Ebenseer im Doppel auf Platz fünf. Das Aus kam im Viertelfinale gegen die späteren Sieger Istrate/Podar (Rumänien).

UTTC Salzburg 2 vs. SPG muki Ebensee 4:6

Punkte für Ebensee: Karabec 3, Girlinger 1, Qi 1, Doppel Girlinger/Karabec 1.
Punkte für Salzburg 2: Bichler 2, Waltl 2.

Der Sonntag stand im Zeichen des 69-jährigen Otto Stüger, der in einem Fünf-Satz-Krimi schließlich den 17jährigen Jonas Hohenegger alt aussehen ließ und damit entscheidend zum überraschend klaren 6:1-Erfolg für Ebensee beitrug. Auch Girlinger fand seine Form wieder.

Turnerschaft Innsbruck 2 vs. SPG muki Ebensee 1:6

Punkte für Ebensee: Girlinger 3, Karabec 2, Stüger 1.
Punkte für Innsbruck 2: Budin 1.

Damit verschafften sich die Salinenmärkter etwas Luft im kommenden Abstiegskampf. Mit der Verpflichtung des 17-jährigen Kroaten Leon Benko geht die SPG muki Ebensee in die sieben Play Off-Spiele.  Am Faschingssamstag wird der Jugend Nationalteamspieler erstmals die SPG muki Ebensee verstärken.

Das könnte dich auch interessieren...

Masters WM in Rom: Karabec zweimal im Viertelfinale

SPG muki Ebensees tschechischer Bundesligaspieler Ivan Karabec scheiterte im Einzel 40+ im Achtelfinale am späteren Finalisten Tomicki (POL), spielte mit seinem Spezi Jiri Graf (CZE) wieder ein exzellentes Doppel, welches sich aber im Viertelfinale den Vizeweltmeistern Guignat (FRA)/Shi (ENG) geschlagen geben musste. Auch im Mixed stand Karabec mit der Tirolerin Martina Kapfinger aus Kirchbichl im

Zeltlager 2024 Dienstag

Nachdem alle gut gefrühstückt hatten, starteten wir wieder in die Bewerbe. Am heutigen Tag traten die verschiedenen Gruppen gegeneinander an und mussten sich in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Mittags wurde unsere Küchen-Crew von unseren Grillmeistern unterstützt und es gab Grillwürstel und Pommes. Nach einer notwendigen Abkühlung im See, besuchten uns Gottlieb Redlinger und Josef Schwaiger

Zeltlager 2024 Montag

2. Tag im Zeltlager 2024! Nachdem alle die erste Nacht gut verbracht hatten, ging es heute schon früh mit den ersten Bewerben los. Die Kinder mussten unteranderem ein Quiz lösen und beim Sandsieben ihre Geschicklichkeit beweisen, was allen gut gelang. Mittags stärkten wir uns mit den leckeren Spaghetti von unserer Küchencrew und verbrachten die meiste

Zeltlager 2024 Sonntag

Ahoi zum Union-Zeltlager 2024! Endlich ist es wieder so weit: das mittlerweile 48. Zeltlager hat seinen ersten Tag hinter sich. Mit 77 Kindern stechen wir heuer in die hohe See, beziehungsweise in die viel spannendere Unterwasserwelt darunter. Nachdem die jungen Matrosen und Matrosinnen ihre zwischenzeitlichen Unterkünfte der nächsten Woche bezogen, wurden sie aus unserer vorzüglichen

Speedy-KidsCup in Ottensheim

Am 08. Juni fand in Ottensheim der Auftakt der diesjährigen KidsCup-Serie an. Mit dabei auch einige Ebenseer Athlet*innen, die gleich zu Beginn der Saison zeigten, dass sich das harte Wintertraining bezahlt macht! Besonders freut es uns, dass gleich 5 Ebenseer dieses Wochenende ihr Wettkampf-Debut feiern durften. Kara Stüger zeigte bei ihrem ersten Wettkampf, was in