1. Turniersieg einer neuen Kicker-Generation

Die jungen Kicker der Union Ebensee trotzten Wind und Wetter und siegten beim Kleinfeldturnier in Bad Ischl.

Samstag, 28. August 2010 um 7.30 Uhr: Tagwache für folgende Fußballer der Union-Ebensee: Michael Lindenbauer, David Daxner, Benedikt Schwaiger, Christof Mur, Mario Pamminger und Stefan Jani.
Ein Blick aus dem Fenster ließ die Moral auf beinahe 0 sinken, denn es schüttete in Strömen und das Thermometer zeigte nur um 10°C an.

Trotz dieser unattraktiven Wetterlage startete das Team Union-Ebensee pünktlich um 8 Uhr Richtung Bad Ischl/ Pfandl um als einzige auswärtige Mannschaft das Kleinfeldturnier zu bestreiten.

In der Gruppenphase wurden 6 Spiele auf schwierigsten Rasenverhältnissen absolviert:

  • 1. Spiel gegen "FC Streibl Wirt": schnell gerieten wir durch ein Abstaubertor nach einer Freistoßgranate in Rückstand, doch durch unseren Kampfgeist und unser Teamplay konnten wir das Spiel durch Tore von David Daxner und Benedikt Schwaiger noch zu unseren Gunsten entscheiden. Endstand: 2:1
  • 2. Spiel gegen "Charly’s Bar": der schlechteste Gegner in unserer Gruppe wurde glatt mit 4:1 vom Platz gefegt. Das Gegentor fiel nach einem unglücklich abgefälschten Schuss. Tore: Benedikt Schwaiger, David Daxner, Michael Lindenbauer, Mario Pamminger
  • 3. Spiel gegen "Die glorreichen 7": durch das offensive Vorchecking ließen wir keine nennenswerte Torchance zu und siegten durch Tore von Benedikt Schwaiger und David Daxner verdient mit 2:0.
  • 4. Spiel gegen "Austria Wien": eine unfair geführte Partie beider Mannschaften zerstörte das gesamte Spiel aber gottseidank fixierte Benedikt Schwaiger nach herrlichem Stangerlpass von David Daxner den 4. Sieg im 4. Spiel. Endstand: 1:0
  • 5. Spiel gegen "Grün-Weiße Götter": leider taten wir uns gegen den Vorjahressieger sehr schwer und konnten auf einem bereits endstandenen Acker ein 0:0 retten.

Nach dem 5. Spiel hatten ein paar Spieler bereits mit leichten Verletzungsproblemen zu kämpfen. Darum stieß Johannes Riedler ca. um 13 Uhr in die Mannschaft und brachte nocheinmal Schwung in das Ebenseer Team.

  • 6. Spiel gegen "Young Boys Hiasnwirt": dem späteren Gruppensieger hätten wir durch eine bessere Chancenauswertung auch Punkte abnehmen können, doch es blieb bei einem klassischen 0:0.

Die Union Kicker belegten somit verdient den 2. Rang in der Gruppe B. Bilanz: 6 Spiele, 4 Siege, 2 Unentschieden, 9 Tore, 2 Gegentore = 14 Punkte
Im Kreuzspiel mussten wir somit gegen den Sieger der Gruppe A, Union Bad Ischl, ran.

  • Halbfinale gegen "Union Bad Ischl": eine eher schnelle Partie machte das "Derby" sehr spannend. Nach einem katastrophalen Abwehrfehler schenkten wir den Ischlern jedoch die 1:0 Führung. Doch postwendend besorgte David Daxner nach super Vorarbeit von Johannes Riedler den verdienten und wichtigen Ausgleich. Nach 12 Minuten hieß es also 1:1 Unentschieden. Eine Entscheidung im 7 Meter-Schießen musste her.
    • 1. Schuss der Ischler: Tor!
    • 1. Schuss der Ebenseer: Souverän verwandelt von Johannes Riedler!
    • 2. Schuss der Ischler: knapp am Tor vorbei ist auch danaben!
    • 2. Schuss der Ebenseer: Stefan Jani schießt nur den Tormann an! immer noch 1:1
    • 3. Schuss der Ischler: an die Stange!
    • 3. Schuss der Ebenseer: Tor durch Benedikt Schwaiger!
    • 4. Schuss der Ischler: Jani hält!! Die Chance für Ebensee aufzusteigen!
    • 4. Schuss der Ebenseer: Toooor durch Michael Lindenbauer!! Ebensee im Finale!
  • Finale gegen "FC Ed Hardy": spielerisch waren wir unseren Gegnern leicht unterlegen, jedoch konnten wir uns, bei teilweisen enormen Sturmböen, durch ein solides Abwehrverhalten wiederum in ein 7 Meter-Schießen retten.
    • 1. Schuss für Ebensee: Johannes Riedler verwandelt! 1:0
    • 1. Schuss für "Ed Hardy": Tor! 1:1
    • 2. Schuss für Ebensee: Benedikt Schwaiger trifft! 2:1
    • 2. Schuss für "Ed Hardy": Tor! 2:2
    • 3. Schuss für Ebensee: Mario Pamminger souverän! 3:2
    • 3.Schuss für "Ed Hardy": Stefan Jani hält!!
    • 4. Schuss für Ebensee: Chrsitof Mur will den Ball in die Maschen lupfen: nur an die Latte!
    • 4. Schuss für "Ed Hardy": Stefan Jani hält wiederum!
    • 5. Schuss für Ebensee: David Daxner verwandelt eiskalt unter die Latte!

Ebensee siegt dank der besseren Nerven zweimal im 7 Meterschießen und holt sich dadurch den Sieg beim Kleinfeldturnier in Bad Ischl/ Pfandl!

Herzliche Gratulation dem Veranstalter "Grüne-weiße Götter", der dieses Turnier perfekt organisiert hat. Wir freuen uns auf eine hoffentlich erfolgreiche Titelverteidigung im Jahr 2011.

Das könnte dich auch interessieren...

Zeltlager 2024 Mittwoch

Der heutige Tag startete etwas bewölkt. Dies hielt uns aber lange nicht davon ab, die Bewerbe auszuführen und so konnten die Kinder ihr Können ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Nachdem wir uns anschließend alle mit Kartoffelgulasch gestärkt hatten, besuchte uns am Nachmittag die Wasserrettung Nussdorf und bat Motorbootsfahrten für unsere Kinder an. Mit ihrem

Masters WM in Rom: Karabec zweimal im Viertelfinale

SPG muki Ebensees tschechischer Bundesligaspieler Ivan Karabec scheiterte im Einzel 40+ im Achtelfinale am späteren Finalisten Tomicki (POL), spielte mit seinem Spezi Jiri Graf (CZE) wieder ein exzellentes Doppel, welches sich aber im Viertelfinale den Vizeweltmeistern Guignat (FRA)/Shi (ENG) geschlagen geben musste. Auch im Mixed stand Karabec mit der Tirolerin Martina Kapfinger aus Kirchbichl im

Zeltlager 2024 Dienstag

Nachdem alle gut gefrühstückt hatten, starteten wir wieder in die Bewerbe. Am heutigen Tag traten die verschiedenen Gruppen gegeneinander an und mussten sich in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Mittags wurde unsere Küchen-Crew von unseren Grillmeistern unterstützt und es gab Grillwürstel und Pommes. Nach einer notwendigen Abkühlung im See, besuchten uns Gottlieb Redlinger und Josef Schwaiger

Zeltlager 2024 Montag

2. Tag im Zeltlager 2024! Nachdem alle die erste Nacht gut verbracht hatten, ging es heute schon früh mit den ersten Bewerben los. Die Kinder mussten unteranderem ein Quiz lösen und beim Sandsieben ihre Geschicklichkeit beweisen, was allen gut gelang. Mittags stärkten wir uns mit den leckeren Spaghetti von unserer Küchencrew und verbrachten die meiste

Zeltlager 2024 Sonntag

Ahoi zum Union-Zeltlager 2024! Endlich ist es wieder so weit: das mittlerweile 48. Zeltlager hat seinen ersten Tag hinter sich. Mit 77 Kindern stechen wir heuer in die hohe See, beziehungsweise in die viel spannendere Unterwasserwelt darunter. Nachdem die jungen Matrosen und Matrosinnen ihre zwischenzeitlichen Unterkünfte der nächsten Woche bezogen, wurden sie aus unserer vorzüglichen